Ein Service der RedReporter_Saar

 

13062016

 

Linke

80-Cent-Jobs für Geflüchtete sind schäbiger als schäbig

Link zum vollständigen Beitrag

Bundesarbeitsministerin Nahles will mit dem Integrationsgesetz für Geflüchtete 100.000 neue Arbeitsgelegenheiten schaffen, laut Medienberichten den Betroffenen generell aber nur 80 Cent pro Arbeitsstunde zahlen. Dazu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

80-Cent-Jobs für Geflüchtete sind schäbiger als schäbig. Auf diese Idee muss man erstmal kommen: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles gönnt Menschen die vor Krieg, Verfolgung und Hunger geflohen sind nicht mal die ohnehin schäbigen Ein-Euro-Jobs, sondern will ihnen noch weniger zu zahlen. Ich bin fassungslos, was eine sozialdemokratische Bundesarbeitsministerin sich hier wieder ausgedacht hat. Dass sich die SPD wieder verstärkt dem Thema soziale Gerechtigkeit zuwenden will, wie ihr Parteivorsitzender vor nicht allzu langer Zeit verkündet hat, scheint sich noch nicht bis zu ihr rumgesprochen zu haben oder muss bis zum Ende der große Koalition warten. Die über 80.000 Ein-Euro-Jobber in Deutschland erhalten mindestens 1,05 Euro pro Stunde als "Mehraufwandsentschädigung".> [Pressemeldungen] [Flüchtlingspolitik] [Nicht Startseite]

Fri, 10 Jun 2016 12:40:00 +0200

 

Linksfraktion Saar

Prof. Heinz Bierbaum: Schnell unbürokratische Hilfen für Unwetter-Opfer bereitstellen

Link zum vollständigen Beitrag

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag begrüßt es, dass die Landesregierung Soforthilfen für die Opfer der Unwetterschäden in Aussicht gestellt hat. Diese müssten aber schnell, unbürokratisch und in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt werden. Der parlamentarische Geschäftsführer Prof. Heinz Bierbaum erklärt: „Das Ausmaß der Schäden ist...

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag begrüßt es, dass die Landesregierung Soforthilfen für die Opfer der Unwetterschäden in Aussicht gestellt hat. Diese müssten aber schnell, unbürokratisch und in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt werden. Der parlamentarische Geschäftsführer Prof. Heinz Bierbaum erklärt: „Das Ausmaß der Schäden ist erschreckend. Die Menschen, die durch die Unwetter Hab und Gut verloren haben, dürfen nicht alleine gelassen. Deshalb müssen den Worten der Regierung nun rasch Taten folgen. In schwierigen Zeiten stehen die Saarländerinnen und Saarländer zusammen.“ > [Prof. Dr. Heinz Bierbaum] [Pressemeldungen]

Mon, 13 Jun 2016 14:49:00 +0200

 

Linke in Europa

Link zum vollständigen Beitrag

 

Neues Deutschland

Landraub mit tatkräftiger Hilfe aus Europa

Link zum vollständigen Beitrag

Martin Ling über eine neue Studie im Auftrag des Europaparlaments

[Ausland]

Mon, 13 Jun 2016 17:16:02 +0200

Kreuzzug gegen die sozialen Medien

Link zum vollständigen Beitrag

Viele afrikanische Regierungen versuchen mit Internetbeschränkungen unliebsame Kritik zu unterbinden

[Ausland]

Mon, 13 Jun 2016 17:16:00 +0200

Heller als unter tausend Sonnen

Link zum vollständigen Beitrag

Olivier Giroud, Paul Pogba und Dimitri Payet sind so französisch wie Horst Seehofer bayrisch ist

Mon, 13 Jun 2016 17:15:25 +0200

 

Nachdenkseiten

Videohinweise der Woche

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. (JW/JB) Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert: Ramstein Firas Alshater: Leben & Folter in […]>

Mon, 13 Jun 2016 11:34:17 +0000

Link zum vollständigen Beitrag

 

Linksfraktion Bundestag

Gregor Gysi: Ermittlungen gegen Gysi eingestellt>

Link zum vollständigen Beitrag

Nach über dreijährigen Ermittlungen hat die Hamburger Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen Gregor Gysi wegen Verdachts der falschen eidesstattlichen Versicherung eingestellt. Dazu erklärt Gregor Gysi: >

Mon, 13 Jun 2016 16:24:03 +0200

 

Linke EU

GUE/NGL President condemns Orlando nightclub massacre

Mon, 13 Jun 2016 15:00:00 +0200

Link zum vollständigen Beitrag

 

Dieser Service beruht auf XML-/RSS-Feeds der jeweiligen Anbieter, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben.