Ein Service der RedReporter_Saar

 

25072016

 

Linke

Danke für nix! Wir wollen Alles für alle!

Link zum vollständigen Beitrag

Anlässlich des morgigen "Christopher Street Day" (CSD) in Berlin erklärt das Mitglied im Parteivorstand der LINKEN, der Landesvorsitzende der Berliner LINKEN und Spitzenkandidat zu den Abgeordnetenhauswahlen, Klaus Lederer:

Der laute, bunt-fröhliche Umzug, der morgen durch die Straßen Berlins zieht, ist das selbstbewusste Statement der lesbisch-schwulen-transgender Community in der Stadt. Partystimmung und Medienaufmerksamkeit sind gut, auch für die ernsten politischen Forderungen derjenigen, die anders leben und lieben. Auch, wenn sich in Sachen Gleichstellung und Gleichberechtigung über die Jahre manches in die richtige Richtung entwickelt: Von der längst überfälligen, vollständigen Gleichstellung sind wir noch weit entfernt - zu weit, für ein Berlin, ein Deutschland, das sich so gern weltoffen und tolerant gibt. Die eingetragene Lebenspartnerschaft ist eben nicht gleich Ehe. Diskriminierungen lassen sich schwerer ahnden, wenn die sexuelle Identität nicht grundgesetzlichen Schutz genießt. Wenn es bei der Rehabilitierung und Entschädigung der nach § 175 StGB verurteilten schwulen Männer keinerlei Bewegung gibt, verbaut die ungeklärte Vergangenheit den Weg in die Zukunft. DIE LINKE im Bund und in Berlin kämpft für die Gleichstellung aller Menschen, völlig losgelöst von sexueller Orientierung. Mit der Initiative "Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt" hat die rot-rote Landesregierung 2009 hier einen klaren Punkt gesetzt. Rot-schwarz hat die Chancen des Projektes, mit Vorbildwirkung für viele andere Städte und Kommunen, nicht genutzt. Es wird Zeit, das zu ändern. Für uns. Für alle.  > [Pressemeldungen]

Fri, 22 Jul 2016 13:08:00 +0200

 

Linke in Europa

Link zum vollständigen Beitrag

 

Neues Deutschland

Afrika sucht den großen Sprung

Link zum vollständigen Beitrag

Martin Ling über Finanzbedarf und Entwicklung

[Nord-Süd]

Mon, 25 Jul 2016 15:58:02 +0200

NSU-Prozess vorerst bis September 2017

Link zum vollständigen Beitrag

Weitere 74 Verhandlungstermine in München zu Taten der rechtsradikalen Terrorgruppe anberaumt

Mon, 25 Jul 2016 15:16:37 +0200

Hunderttausende demonstrieren in Chile für staatliche Rente

Link zum vollständigen Beitrag

Präsidentin Bachelet hatte im Wahlkampf Umwandlung der privaten Altersvorsorge versprochen

Mon, 25 Jul 2016 14:57:50 +0200

 

Nachdenkseiten

Ob die Deutschen mal begreifen, dass sie die Gewalttaten auch ihrer Bundeskanzlerin und den Kriegen ihrer Freunde in den USA etc. zu verdanken haben?

Es ist bei uns tabu, darüber zu sprechen, ja sogar darüber nachzudenken, woher Selbstmordattentate und andere Gewalttaten kommen. Da ist die Rede von religiösem und von terroristischem Hintergrund. Aber über den Hintergrund des Terrors spricht man nicht; darüber denkt man nicht einmal nach. Wenn man ein bisschen nachdenkt, dann kommt man schnell zum Schluss: Deutschland […]>

Mon, 25 Jul 2016 14:58:40 +0000

Link zum vollständigen Beitrag

 

Linksfraktion Bundestag

Sahra Wagenknecht: Menschen müssen sich wieder sicher fühlen können>

Link zum vollständigen Beitrag

„Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Auch wenn die konkrete Aufklärung der Hintergründe des Anschlags von Ansbach noch abgewartet werden muss, kann man doch schon so viel sagen: Die Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern mit erheblichen Problemen verbunden und schwieriger ist, als Merkels leichtfertiges ‚Wir schaffen das‘ uns im letzten Herbst einreden wollte“, erklärt Sahra Wagenknecht.>

Mon, 25 Jul 2016 13:19:50 +0200

 

Linke EU

Türkei: Putschversuche sind das Gift, das Erdoğans Demokratieabbau nur beschleunigt

Martina Michels, stellvertretendes Mitglied im Parlamentarischen Ausschuss EU-Türkei, erklärt angesichts des Putschversuches, der seit gestern Nacht aus Ankara gemeldet wird: „Angst, Wut und Putschversuche sind das Gift, das Erdoğans Demokratieabbau nur beschleunigt."

Sat, 16 Jul 2016 10:00:00 +0200

Link zum vollständigen Beitrag

 

Dieser Service beruht auf XML-/RSS-Feeds der jeweiligen Anbieter, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben.