Ein Service der RedReporter_Saar

 

27052016

 

Linke

Bundesarbeitsgericht billigt Tricksereien beim Mindestlohn

Link zum vollständigen Beitrag

Die höchsten deutschen Arbeitsrichter haben heute entschieden, dass Arbeitgeber Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf den Mindestlohn anrechnen dürfen. Dazu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Ich bedauere das Urteil, denn damit wird Unternehmen die Möglichkeit gegeben, das allgemeine Lohnniveau zu senken und keinen Cent mehr als den Mindestlohn zu zahlen. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten. Den Beschäftigten stehen Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld und der Mindestlohn zu! Der ohnehin schon zu niedrige und von Ausnahmen durchlöcherte Mindestlohn darf durch Tricksereien nicht noch weiter ausgehöhlt werden. Es ist erschütternd, dass ein öffentlicher Arbeitgeber versucht durch Tricksereien den Mindestlohn zu umgehen und bereit ist, dafür auch noch durch alle Instanzen zu gehen. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert dafür zu sorgen, dass Sonderzahlungen künftig nicht mehr auf den Mindestlohn angerechnet werden dürfen. Außerdem muss die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen erhöht und der Mindestlohn sofort auf zehn und künftig auf zwölf Euro, die vor Altersarmut wirksam schützen, erhöht werden. > [Pressemeldungen] [Arbeitsmarkt] [Mindestlohnkampagne] [Kampagne aktuell] [Nicht Startseite]

Wed, 25 May 2016 15:23:00 +0200

 

Linksfraktion Saar

Barbara Spaniol: Spürbare Entlastung der Grundschullehrkräfte notwendig

Link zum vollständigen Beitrag

„Eine Entlastung der Grundschullehrerinnen und –lehrer ist längst überfällig. Wir begrüßen die Senkung der Unterrichtsverpflichtung als ersten Schritt, weitere müssen jedoch zügig folgen, um die Misere zu überwinden“, so Barbara Spaniol, bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag und stellvertretende...

„Eine Entlastung der Grundschullehrerinnen und –lehrer ist längst überfällig. Wir begrüßen die Senkung der Unterrichtsverpflichtung als ersten Schritt, weitere müssen jedoch zügig folgen, um die Misere zu überwinden“, so Barbara Spaniol, bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag und stellvertretende Landesvorsitzende der Saar-Linken. „Wenn wir wollen, dass sich auch in Zukunft gute Abiturienten für eine Lehrer-Laufbahn an einer Grundschule entscheiden, dann muss dieser Beruf aufgewertet werden, sowohl finanziell als auch durch bessere Arbeitsbedingungen. Zusätzliche sinnvolle Aufgaben – von der Inklusion bis zu zusätzlich zu unterrichtenden Flüchtlingskindern - können nur mit mehr Lehr- und Unterstützungspersonal an unseren Schulen bewältigt werden. Wir brauchen also auch mehr Förderlehrer, Psychologen und Schulsozialarbeiter. Wer den Grundschul-Lehrerberuf attraktiver machen will, der muss auch unbedingt die Kürzung der Eingangsbesoldung für Junglehrer zurücknehmen. Hier hinkt das Saarland im Ländervergleich schon deutlich hinterher. Damit offene Rektorenstellen wieder besetzt werden können, braucht es mehr Verwaltungskräfte, damit sich die Lehrerinnen und Lehrer wieder mehr um die Kinder und weniger um reine Verwaltungsarbeiten kümmern können. Das alles kostet Geld, rechnet sich aber, im Sinne unserer Kinder.“ > [Barbara Spaniol] [Pressemeldungen]

Fri, 27 May 2016 15:11:00 +0200

 

Linke in Europa

Großbritannien - Trommelfeuer der Warnungen

#Großbritannien Wie üblich auf der Insel ist auch die Volksabstimmung über einen möglichen #BREXIT ein Thema für die Buchmacher. Zumindest was sie betrifft, sollen die Befürworter eines EU-Austritts zuletzt stark in die Defensive geraten sein. https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/trommelfeuer-der-warnungen

Link zum vollständigen Beitrag

2016-05-27T04:44:52+0000

 

Neues Deutschland

Es gibt keinen Zaubertrank

Link zum vollständigen Beitrag

Tom Strohschneider über die Strategiedebatte der Linkspartei

[Meinung/Kolumne]

Fri, 27 May 2016 18:39:32 +0200

Hiroshimas Stunde der Symbolik

Link zum vollständigen Beitrag

71 Jahre nach dem US-Atombombenabwurf verkündet Obama Zukunftsvisionen

[Ausland]

Fri, 27 May 2016 18:34:26 +0200

Sorge um 100 Bootsflüchtlinge

Link zum vollständigen Beitrag

Mögliche Tragödie im Mittelmeer / UNO kritisiert Zustände in den griechischen Migrantencamps

[Ausland]

Fri, 27 May 2016 18:34:25 +0200

 

Nachdenkseiten

Hinweise des Tages II

Hier finden Sie einen Überblick über interessante Beiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (AT) Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert: Gipfel in Japan: G7-Staaten drohen Russland mit neuen Sanktionen Also doch […]>

Fri, 27 May 2016 14:03:33 +0000

Link zum vollständigen Beitrag

 

Linksfraktion Bundestag

Niema Movassat: G7-Format hat endgültig abgewirtschaftet>

Link zum vollständigen Beitrag

„Die G7-Staaten haben einmal mehr ihre Inkompetenz bewiesen, zur Lösung der globalen Menschheitsprobleme beizutragen. Mittlerweile halten sie es nicht einmal mehr für nötig, irgendwelche vagen Finanzierungszusagen zum Erreichen der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030 zu machen, geschweige denn eine ambitionierte Fluchtursachenbekämpfung in Angriff zu nehmen“, erklärt Niema Movassat.>

Fri, 27 May 2016 13:07:04 +0200

 

Linke EU

Verbesserte Möglichkeiten für Energieverbraucher - Heutige Abstimmung im Europaparlament

Heute wurde der Bericht der britischen Labour-Abgeordneten Theresa Griffin zu Möglichkeiten von Energieverbrauchern mit einer Mehrheit von 577 Stimmen im Europaparlament angenommen.

Thu, 26 May 2016 14:00:00 +0200

Link zum vollständigen Beitrag

 

Dieser Service beruht auf XML-/RSS-Feeds der jeweiligen Anbieter, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben.