Ein Service der RedReporter_Saar

 

29112016

 

Linke

Zum Tod von Fidel Castro

Link zum vollständigen Beitrag

Zum Tod von Fidel Castro erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod Fidel Castro Ruz aufgenommen. Fidel prägte die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Mit ihm verlieren wir einen Kämpfer und Revolutionär, die Schlüsselfigur für einen eigenen und friedlichen Weg Kubas. Wie kein anderer stand Fidel Castro Ruz für tatsächlich gelebte und praktische internationale Solidarität. Wir haben größte Anerkennung für die sozialen Errungenschaften auf Kuba. Es zählt zu den Erfolgen der Revolution, dass ein gutes allgemeines Bildungssystem und medizinische Versorgung und Krankenhäuser in einem Land entstanden, in dem es sie vorher nicht gegeben hatte und das von Armut für die große Mehrheit der Bevölkerung geprägt war. Hierzu hat Fidels mit seiner großen Überzeugung und seinem Kampfgeist wesentlich beigetragen. Wir bekunden den Kubanerinnen und Kubanern und besonders der Familie von Fidel Castro Ruz unser Mitgefühl sowie unsere tiefe Anteilnahme und bekräftigen unsere Solidarität mit dem kubanischen Volk. Fidel sagte einmal: "Ich glaube weiterhin fest daran, dass eine bessere Welt möglich ist." Behalten wir ihn in Erinnerung und kämpfen wir weiter für eben das: eine bessere Welt.> [Pressemeldungen] [International (allgemein)]

Sat, 26 Nov 2016 18:30:00 +0100

 

Linke in Europa

Europlanb

#Dänemark #Europa Euroaustritt spaltet Linke in Europa Spätestens seit dem scheitern der großen linken Revolution in Griechenland mit dem Regierungsantritt von #Syriza spaltet eine Debatte unter Linken in Europa die eh fragmentierte Parteienfamilie: Soll man aus der Gemeinschaftswährung "Euro" austreten oder nicht? Ausgerechnet die dänische Rot-grüne Einheitsliste, die in Dänemark gar keinen Euro als Währung hat, lädt heute und morgen zu einer "Plan B-Konferenz" nach Kopenhagen. Die dänische Linkspartei, die auch für einen Austritt des Landes aus der #EU antritt, will nun die Debatten über einen Euroaustritt wieder forcieren, nachdem diese zuletzt etwas in stocken geraten ist. Zuletzt hatte Yannis #Varoufakis von #DiEM25 einem Euroaustritt eine Absage erteilt. An der Konferenz, die auch im Livestream zu verfolgen ist, nehmen zahlreiche Promis der europäischen Linken teil, darunter Oskar Lafontaine (Deutschland), Marisa Matias (Portugal), Tiny Kox (Niederlande), Jean-Luc Melenchon (Frankreich) u.v.m. Die Konferenz wird unterstützt durch die schwedische Linkspartei. Auch der finnische Linksbund ist vertreten. Damit sind es vor allem die nordeuropäischen Linken, organisiert als "NGL-Teil" in der Linksfraktion "GUE/NGL" im Europäischen Parlament, die als gemeinsamer Block auf Distanz zur Linken in Mittel- und Südeuropa gehen. http://euro-planb.dk/?lang=de

Link zum vollständigen Beitrag

2016-11-19T10:21:41+0000

 

Neues Deutschland

Außer Kontrolle

Link zum vollständigen Beitrag

Aert van Riel über den Umgang mit deutschen Geheimdiensten

[Meinung/Kolumne]

Tue, 29 Nov 2016 18:58:28 +0100

Die Schattenseite der Expansion

Link zum vollständigen Beitrag

Kurt Stenger über die Pläne Pekings, Auslandsinvestitionen zu reduzieren

[Meinung/Kolumne]

Tue, 29 Nov 2016 18:54:42 +0100

Fatale Symbolpolitik

Link zum vollständigen Beitrag

Guido Speckmann über das niederländische Vollverschleierungsverbot

[Meinung/Kolumne]

Tue, 29 Nov 2016 18:46:19 +0100

 

Nachdenkseiten

Die traurige Entwicklung der TAZ – sichtbar auch an einem Kommentar zu Fidel Castro. Hier die notwendige Gegenrede.

Die NachDenkSeiten hatten in den gestrigen Hinweisen auf einen Kommentar in der TAZ hingewiesen. Protestiert hatte nur einer unserer Leser, Thomas Hillebrand. Ihn, der Kuba gut kennt und die Geschichte des Landes verfolgt hat, bat ich um eine andere Würdigung des verstorbenen Präsidenten und Revolutionsführers. Albrecht Müller. Dass die NachDenkSeiten auf den erstaunlich oberflächlichen und […]>

Tue, 29 Nov 2016 16:03:04 +0000

Link zum vollständigen Beitrag

 

Linksfraktion Bundestag

 

Linke EU

CETA: Democracy suffers another blow as Parliament avoids opinion of European Court of Justice

Today, a majority of MEPs in the European Parliament voted against seeking the opinion of the European Court of Justice on the compatibility of the Comprehensive Economic and Trade Agreement between the EU and Canada with the EU treaties.

Thu, 24 Nov 2016 11:00:00 +0100

Link zum vollständigen Beitrag

 

Dieser Service beruht auf XML-/RSS-Feeds der jeweiligen Anbieter, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben.